Mayer-Orgel in Junglinster, LuxemburgMaria Königin in Obersalbach

Disposition

33/II/P
Baujahr 2008 durch die
Hugo Mayer Orgelbau GmbH

Eine Symphonie von Raum, Licht und Klang
Der einzigartige, moderne Kirchenneubau der saarländischen Architekten Alt & Britz mit den 4 großen Glasfenstern des weltbekannten Glas- und Lichtkünstlers Brian Clark wurde im Sommer 2008 durch den Einbau der neuen MAYER-Orgel komplettiert. Das Orgelwerk mit 33 Registerspielen, spielbar auf jedem der beiden Manuale und dem Pedal ist eine ganzheitliche Symbiose aus der Einordnung in die strenge und klare Raumarchitektur, der Antwort auf die anspruchsvolle Akustik, sowie den besonderen Anforderungen, welche die Liturgie an den/die Kirchenmusiker/in stellt.
   
Alle Register sind jeweils auf dem I., II. Manual und Pedal spielbar
Elektronische Spiel- und Registertraktur als Bussystem mit integrierter Setzeranlage und 10.000 Kombinationen
4 Benutzererkennungen mittels USB Stick
4 feste Kombinationen: P, MF, F, T
1 automatisches Pianopedal
Crescendo für jeden Benutzer programmierbar

Prospektentwurf: Architekten Alt & Britz, Stephan Mayer